Der I- Wurf

 

   

 

Unsere Wichtel sind  Sonntag, dem 19.12.2010 gewölft worden.

Am Samstag zeigte sich Zola sehr unruhig, an Schlaf in der Nacht war kaum zu denken.

Der Sonntag war ganz geprägt von Fürsorge um Zola.

Um 14:55 Uhr war der erste Welpe da, der letzte wurde um 23: 20 Uhr gewölft.

Leider hat ein Welpe die Geburt nur kurzzeitig überlebt. Bei diesem Welpen dauert der Ausstreibung ungewöhnlich lange, unsere Tierärztin war schon verständigt.

Doch dann schaffte es Zola doch noch allein. Das war der dickste, knapp 500 gr. schwer.

 Danach folgten dann noch 3 Welpen.

 

Die Welpen sind alle" mops" nee natürlich "wachtelfidel".

Jetzt ist saugen und schlafen und wachsen angesagt. Zola hat sich auch erholt und umsorgt ihre Welpen fürsorglich.

Bloß nicht das Lager verlassen, nur nach gutem Zureden und wenn es ganz ganz dringend ist.

 

 Farblich ist es diesmal nicht so bunt, 5 braune und 4 braunscheck / braunschimmel Welpen.

Das durchschnittliche Geburtsgewicht der Welpen lag bei 375 gramm.

Gewölft wurden 7 Rüden und 3 Hündinnen.

 

Die Namen der Welpen:


Rüden : Ilox, Igor, Iltis, Igel, Isegrim, Isidor

Hündinnen : Ida, Irma, Insa

 

 

 

 

 

 

Zuchtwerte der Welpen

 

 

HD-Wert
Nase
Spurlaut
Spurwille
Stöbern
Schußfestigkeit
92108106116128107

 

 

 

 

 

Die Welpen mit 14 Tagen.

Augen und Ohren sind geöffnet. Die Gewichtszunahme steigt stetig nach oben.

Krabbel , Bellversuche und andere Laute werden  fleißig geübt.

Die erste Wurmkur haben die Welpen auch erhalten.

Zola zeigt sich als instinktsichere Hündin, die sich liebevoll um ihre gierigen Mäuler kümmert.


 

Die Wichtel sind umgezogen und fangen an die  Krabbelbox tolpatschig  zu erobern.

Alle zeigen sich agil und interessiert an ihrer Umgebung. Das gereichte Spielzeug wird von Tag zu Tag  mehr erkundet.

Die ersten Mahlzeiten werden gern auf geschleckt.

 

 

 

Heute waren die Welpen das erste Mal für kurze Zeit im Freien.

Ohne zu zögern wuselten alle mit der Mama herum.

Der Restschnee wurde beschnüffelt.

Nach 5 min. ging es dann wieder ins Haus.

Das " Neue" im Schlaf zu verarbeiten.

  

 Spiel und Kuschelstunde mit Mama  

 

 

 

Holle kam mal vorbei zum schauen, Binse hält eher Abstand.

 

Einige Tage sind  schon vergangen die Welpen sind jetzt 5 Wochen alt.

Am Wochenende hatten wir Besuch vom Welpenkäufer und vom Deckrüdembesitzer.

Der Tenor von beiden war " oh sind die süß " und gut gewachsen.

 

 

Die Wichtel  erkunden ihre Umwelt immer mehr, die Krabbelbox war auch nicht mehr Ausbruch sicher.

Seit 3 Tagen sind die Welpen in die  Außenanlage  gezogen, dort fühlen sie sich sehr wohl.

Sie können selbstständig wählen ob sie im Welpenhaus spielen oder draussen.

 

 

Jetzt sind es schon 6 Wochen her , dass die Welpen gewölft wurden.

Sie wurden in der Zeit  2x entwurmt, bis zur Abgabe erfolgen noch 2 Entwurmungen.

Zola kümmert sich sehr liebevoll um die Welpen, spielt mit ihnen, zeigt wie man buddelt.

Die Hündin hat bis jetzt  selbst alles gut verkraftet,

sie wird  ausreichend und mit abwechslungreichen Futter versorgt,

ebenso die Welpen.

( sowie Rindfleisch, Hähnchenfleisch, Haferflocken, Milch, Quark,Möhren, Äpfel, Nudeln, gekocht und roh usw.)

Dies stellt keine abschließende Aufzählung dar.

 

Die kleinen Wichtel wachsen und gedeihen prächtig.

Der Tagesablauf  beinhaltet fressen, spielen und schlafen.

Der knapp 100 m² Auslauf wird ausgiebig erkundet und unsicher gemacht, alles wird angeknabbert.

 

Bis zu Abgabe werden die Welpen noch ans :

→ Auto fahren gewöhnt, Wald und Wiesen Spaziergänge

( außer Wasser aufgrund der Temperaturen )

 

→ an verschiedene Wildarten , wie Sauschwarte, Rotwildläufe 

  

 

       

laufen geht auch schon

 

mit Mama draussen tollen

 

Jam Jam ..... lecker der Knochen

 

 

Die Welpen mit Frischling.

Die ganze Bande stürzte sich ohne Scheu auf den Frischling.

Nahmen ihn in Besitz und beutelten reichlich.

 

 

 

   

Welpenvideo

 

Welpenvideo

 

 

 

Wald und Wiese

 

 

       

Die Welpen beim Wald und Wiesenausflug

 

Auf der Wiese und im Wald

  Die Ente mußte gut festgehalten werden

 

 Gestern wurden die Welpen geimpft und gechipt, heute  war der Zuchwart da zum tätowieren.

Alle werden haben es gut verkraftet, auch wenn der eine oder andere  beim tätowieren etwas gejault hat.

Ab nächste Woche verlassen uns dann so langsam die Welpen.

 

 

Die Sonntagswichtel

 

Jetzt war es mal wieder so weit, die ersten Welpen sind ausgezogen.

Die neue Heimat einiger Welpen ist " relativ " weitweg.

Luxemburg, Schweden, Saarland, Niedersachsen, NRW und 4 bleiben in Brandenburg.

In den nächsten Tagen werden noch 2 Welpen abgeholt.

Zwei Welpen bleiben bei uns, wovon eine braune Hündin unsere Tochter zum abgeschlossenem Studium und Jagdschein bekommt.

Unsere Ulla ( hört sie nicht gern ) , eigentlich Ulrike war und ist eine tatkräftige Hilfe in allen Belangen rund um die Hunde.

 

Wir  wünschen allen Käufern mit Ihren Familien viel Freude, viel Erfolg und viele gemeinsame lange Jahre mit unseren Wichteln.

 

 

 

 

       

Igel  mit Herrchen -  machen die Luxemburger Wälder unsicher

  Isidor begleitet sein Herrchen in die Brandenburger Wälder  

Ilox genannt Kalle - lebt in Niedersachsen

 

  

 

 

 

   

Insa mit Herrchen , sie bleibt in Brandenburg

 

Isegrim lebt jetzt im Saarland

( leider haben wir vergessen ein Bild zu machen )

 

 

 

 

   

Igor mit Herrchen und Frauchen aus NRW

 

  Iltis mit Magnus aus Schweden

 

 

 

 

 

   

 

Unsere Ulla mit Irma

 

Rico mit Ida

 

 


 

 

Verpaarung  2010

Die  schöne Bescherung geht in Erfüllung.

Die Wichtel sind in Anmarsch.

So sah unsere " schwangere Auster "  aus,

knapp 3 Wochen vor dem wölfen.

 

 

 

 


Die Eltern

 

 

   

DWS

 

> S Ximon Weidelsburg

GHStB.2255

JP (113P./2.Pr) JP (127P./1.Pr)

EPB (104P./1.Pr)

GP (243P./1.Pr)

HN SPL LN-S SWI,

HD : A  und ED-frei

 

FW : SG

 

 

/ Zola von Dreiannen  

 

JP( 122 P./ 2. Preis)

EPB ( 96 P./ 2. Preis)

GP (192 P./ 3.Preis )

SPL

HD : B frei

FW : vorzüglich