Holle vom Hollabusch 

 geb. am 29.01.2009

  

 

      V : Felix vom Wolfsberg                  M : Zola von Dreiannen 

 

Aus unserem Wurf wollten wir Holle behalten, die sich als ein  Energiebündel, sehr neugierig,

selbstbewusst und auch  in ihrem zarten Alter arbeitsfreudig zeigt . 

Bei der Schleppenarbeit ist sie

voll konzentriert und immer mit der Nase  unten .

Das Wasser ist ihr Element,

davon kann sie garnicht genug bekommen.

Holle hat ihre ersten Stöberjagden gemeistert,

von den Schüssen blieb sie unbeeindruckt bzw.

lief in die Richtung des Knalls.

Die  zweite Stöberjagdsaison ist vorbei,

es macht Spaß mit Holle zu jagen. 

Einige Male konnte ich beobachten wie Holle

hartnäckig  an Sauen mit  Standlaut arbeitete,

bis die Sauen den Bestand verließen.

Rot/ Dam und Rehwild jagt sie  an.

Holle jagt führerbezogen und kommt zum Stand zurück. 

 

Die EP ist geschafft , leider war der

Hasenbesatz im Prüfungsrevier nicht optimal. 

Aber trotz dessen hat Holle die Zuchttauglichkeit erworben.

Ebenso wurde Holle zum zweiten Mal 

mit dem Formwert Vorzüglich bewertet.


Die GP haben wir erfolgreich mit

einem hohen 3. Preis bestanden und

wieder hat Holle den Formwert V erhalten.

 

Prüfungen Holle : 

 

EZZL : Erweiterte Zuchtzulassung

  JP 3. Preis / 93 Pkt.

JP 3. Preis  n. Hasenspur zgz.

EP 3. Preis / 154 Pkt.

GP 3. Preis / 209 Pkt.

Härtenachweis

Verbandschweißprüfung 20 Sth. / SW I

Brauchbarkeit Land Brandenburg

HD : B Frei

Formwert: 3 x Vorzüglich